Posts Tagged ‘Baustelle’

Pflastern bis ins neue Jahr

21. Dezember 2012

Während die Besucher der Eröffnungsfeier gestern Bratwürstchen verdrückten, setzten die Bauerbeiter weiter Pflastersteine in die Erde. Gepflastert wird wohl auch im neuen Jahr noch. Wie schnell die Pflasterarbeiten abgeschlossen werden können, hängt von der Witterung ab.

Eine größere Pflaster-Baustelle ist noch übrig: Der Geh- und Radweg unter der großen Eiche, an der Ecke Alter Postweg. Desweiteren stehen noch viele kleine Stellen z. B. in Kurven an. Da dauerts etwas länger, bis man die Pflastersteine passend in den kleinen Lücken hat.

Werbeanzeigen

Schöner als in Eilshausen

21. Dezember 2012

Die Pflanzarbeiten in der Baustelle werden noch auf unbestimmte Zeit weiter gehen. Wie lange es genau dauert, hängt vom Wetter ab.

Die Bäume wurde bereits alle eingesetzt. Die weißen Rosen bis auf Höhe der Bushaltestellen. Unserem Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer wurde – wie er bei der Straßeneröffnung gestern verkündete – ja gesagt, dass die Ortsdurchfahrt in Lippinghausen noch viel schöner werden soll, als die in Eilshausen. Der Grund: Es wurden viel mehr Rosen gepflanzt. Auf die Blütenpracht im Frühjahr bin ich gespannt.

Für Lippinghausen soll’s weiße Rosen regnen

10. Dezember 2012

Mitten in der Nacht brachen zwei Sattelzüge der Firma „VF Pflanzen von Falkenhayn“ in Bad Zwischenahn auf, um 14 Hopfenbuchen (Ostrya Carpinifolia), eine Sumpfeiche (Quercus Palustris), 5.700 Rosen (Rosa Innocencia) und diverse bodendeckende Pflanzen heute Morgen bereits zu früher Stunde beim Bauhof der Gemeinde Hiddenhausen anzuliefern. Schon um 7 Uhr begannen die Mitarbeiter des Bauhofs mit den Pflanzarbeiten, denn: Beim Einsetzen der Bäume ist Eile geboten. (more…)

Baustellenfotos

1. Dezember 2012

Was passiert im Moment in der Baustelle? Es wird gepflastert.

Hier ein paar aktuelle Fotos vom Baufortschritt. (more…)

Nur knapp dem Radlader entkommen

21. November 2012

Seit alles wieder so schön glatt asphaltiert ist, kommt es in der Baustelle regelmäßig zu gefährlichen Situationen. Viele Fahrer ignorieren die Vollsperrung und bei der Gelegenheit auch gleich die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h in der Baustelle. „Die Absperrbaken und die Schilder mit der Geschwindigkeitsbegrenzung haben wir nicht ohne Grund stehen gelassen“, betont der Baukoordinator Alexander Graf.

In der Baustelle laufen Bauarbeiter hin und her, Material wird gelagert, Baufahrzeuge sind schwer beladen unterwegs. Kürzlich kam es fast zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Radlader, der im Falle eines Unfalles ungewollt eine volle Palette Pflastersteine auf dem Fahrzeug „abgeladen“ hätte.

Die Baufirma Dallmann, die Anlieger, Straßen.NRW. und die Gemeinde Hiddenhausen appellieren kurz vor Ende der Bauarbeiten an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer:

  • Nutzen Sie die Umleitungsstrecken und fahren Sie nicht durch die Baustelle, wenn Sie kein Anlieger sind!
  • Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h, wenn Sie zwingend in die Baustelle einfahren müssen!

Verkehrsfreigabe am 20. Dezember

21. November 2012

Die Asphaltierung ist abgeschlossen. Jetzt sind zweieinhalb Pflasterkolonnen in der Baustelle im Einsatz, die fleißig Steine verlegen.

Während der Pflasterarbeiten ist die Bünder Straße (wie schon berichtet) weiterhin voll gesperrt. Aufgrund des aktuellen Stands der Arbeiten peilt die Baufirma Donnerstag, den 20. Dezember als Termin für die Verkehrsfreigabe an.

Wenn alles klappt, dann heißt es: Freie Fahrt an Weihnachten!

Auftragen der Tragschicht

8. November 2012

Hier noch zwei Fotos von gestern, auf denen man gut sehen kann, was eine Asphalttragschicht ist.

„Morgen wird angespritzt.“

8. November 2012

Die Bünder Straße hat sich dem Erscheinungsbild von Himmel und Landschaft angepasst und präsentiert sich seit heute in einem frischen Mausgrau (um es mit Loriot zu sagen). Die Asphalttragschicht ist drin. „Morgen wird höchstwahrscheinlich angespritzt“, berichtet Baukoordinator Alexander Graf. Dass heißt, dass am Freitag die Haftkleberemulsion aufgetragen wird, die dafür sorgt, dass sich die Asphalttragschicht und -deckschicht verbinden.

Zur Erinnerung: Bevor die oberste Asphaltschicht aufgetragen werden kann, muss sich das Wasser aus der Emulsion lösen. Während dieser Zeit, darf die Bünder Straße weder befahren noch betreten werden.

Dass es gar nicht so leicht ist, die Fahrbahn zu meiden, bemerkte ich beim Fotografieren. Immerhin: Heute kann man wirklich von einer Vollsperrung sprechen. Es kommt keiner durch.

Hier einige Fotos, die ich heute Vormittag in der Baustelle gemacht habe.

Straßensperrung auch für Anlieger und Fußgänger

26. Oktober 2012

Vom 5. bis mindestens zum 14. November wird es während der Asphaltierung der Deckschicht in der Baustelle Zeiten geben, in denen einzelne Abschnitte nicht passierbar sein werden. Und zwar weder für Autos noch für Radfahrer oder Fußgänger! Die Geh- und Radwege können selbstverständlich benutzt werden, ein Wechsel der Straßenseite wird jedoch nicht möglich sein. (more…)

Fleißige Pflasterkolonnen

23. Oktober 2012

Aus der Baustelle gibt es im Moment im Wesentlichen zu vermelden, dass die Pflasterarbeiten gut voranschreiten. Das sieht man auch daran, dass aus anfänglich einer Pflasterkolonne zunächst zwei und mittlerweile sogar drei geworden sind.

Das gute Wetter will einfach ausgenutzt sein. Nicht nur beim Pflastern, sondern auch beim Fotografieren. Deshalb hier ein paar Fotos vom Montag.