Posts Tagged ‘Sperrung’

Schilder entfernt

21. Dezember 2012

Laut der Baufirma Dallmann werden alle Verkehrszeichen, die in irgendeiner Form mit der Umleitung zu tun haben, im Laufe des heutigen Tages entfernt.

Das bedeutet, dass man ab sofort ohne Anlieger zu sein wieder in die Nebenstraßen Untere Ringstraße, Obere Ringstraße und Bahnhofstraße einfahren darf. Das Verbot der Durchfahrt für LKW in der Milchstraße ist aufgeboben. Auf Verkehrszeichen durchgestrichene Orte, werden von roten Klebestreifen in X-Form befreit. Die Ampeln an der T-Kreuzung Schweichelner Straße / Herforder Straße B 239 werden abgebaut.

Werbeanzeigen

Es wird gefeiert!

13. Dezember 2012

Bei der Eröffnung der Bünder Straße scheinen Verzögerungen jetzt ausgeschlossen zu sein.

Die Gemeindeverwaltung lädt die Hiddenhauser Bürger zu einer kleinen Feier anlässlich der offiziellen Verkehrsfreigabe am Donnerstag, den 20. Dezember ein. Um 12 Uhr wird Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, das Absperrband durchschneiden und den Verkehr wieder ungehindert rollen lassen.

Treffpunkt ist der Vorplatz der Gaststätte „Alter Dorfkrug“ (Efti).

Für Bratwurst und warme Getränke hat die Gemeindeverwaltung gesorgt.

Hier noch der offizielle Flyer der Gemeinde Hiddenhausen als PDF-Datei zum runterladen:

Einladung_Verkehrsfreigabe.pdf

Für Lippinghausen soll’s weiße Rosen regnen

10. Dezember 2012

Mitten in der Nacht brachen zwei Sattelzüge der Firma „VF Pflanzen von Falkenhayn“ in Bad Zwischenahn auf, um 14 Hopfenbuchen (Ostrya Carpinifolia), eine Sumpfeiche (Quercus Palustris), 5.700 Rosen (Rosa Innocencia) und diverse bodendeckende Pflanzen heute Morgen bereits zu früher Stunde beim Bauhof der Gemeinde Hiddenhausen anzuliefern. Schon um 7 Uhr begannen die Mitarbeiter des Bauhofs mit den Pflanzarbeiten, denn: Beim Einsetzen der Bäume ist Eile geboten. (more…)

Putzen für die Streifen

14. November 2012

Die Kehrmaschine war heute auf der Bünder Straße unterwegs, weil ab Morgen die so genannte Freigabemarkierung auf einem möglichst sauberen Untergrund aufgebracht werden soll. Dabei handelt es sich um eine Fahrbahnmarkierung, die im kommenden Frühjahr durch die Dauermarkierung ersetzt wird.

Die Dauermarkierung ist eine dickere Fahrbahnmarkierung, die man beim überfahren auch spürt. Auf Durchgangsstraßen mit höherem Verkehrsaufkommen, wird die normale weiße Farbe – die jetzt erstmal aufgetragen wird – recht schnell abgefahren und ist dann verschwunden. „Die Dauermarkierung können wir dieses Jahr nicht mehr auftragen, weil die Temperaturen dafür schon zu niedrig sind“, erklärt Baukoordinator Alexander Graf. Damit die Verkehrsfreigabe trotzdem wie geplant zum Weihnachtsfest erfolgen kann, gibt es die Übergangslösung.

Achtung: Nicht über die frische Farbe fahren oder gehen!

Eine erneute Vollsperrung ist laut dem Baukoordinator im Frühjahr nicht zu befürchten: „Die Fahrbahnmarkierung wird unter laufendem Verkehr aufgebracht werden.“ Das geschieht dann schrittweise in kleinen Abschnitten, die mit Baken und Pylonen halbseitig abgesperrt werden.

Der Asphalt ist drin

14. November 2012

Der Asphalt ist komplett eingebaut. Es besteht also keine Verschmutzungsgefahr mehr durch die Haftkleberemulsion.

Die Pflasterarbeiten wurden während der Vorbereitung der Asphaltierungsarbeiten und auch während der laufenden Asphaltierung zurückgefahren. Ab Morgen wird die Baufirma die Pflasterkolonnen wieder verstärken, damit der Termin für die Verkehrsfreigabe der Bünder Straße zum Weihnachtsfest wie geplant eingehalten werden kann.

Auf den Fotos von heute kann man nicht nur die fast noch warme Asphaltdecke sehen, sondern auch die ein oder andere Stelle, an der noch gepflastert werden muss.

Auftragen der Tragschicht

8. November 2012

Hier noch zwei Fotos von gestern, auf denen man gut sehen kann, was eine Asphalttragschicht ist.

„Morgen wird angespritzt.“

8. November 2012

Die Bünder Straße hat sich dem Erscheinungsbild von Himmel und Landschaft angepasst und präsentiert sich seit heute in einem frischen Mausgrau (um es mit Loriot zu sagen). Die Asphalttragschicht ist drin. „Morgen wird höchstwahrscheinlich angespritzt“, berichtet Baukoordinator Alexander Graf. Dass heißt, dass am Freitag die Haftkleberemulsion aufgetragen wird, die dafür sorgt, dass sich die Asphalttragschicht und -deckschicht verbinden.

Zur Erinnerung: Bevor die oberste Asphaltschicht aufgetragen werden kann, muss sich das Wasser aus der Emulsion lösen. Während dieser Zeit, darf die Bünder Straße weder befahren noch betreten werden.

Dass es gar nicht so leicht ist, die Fahrbahn zu meiden, bemerkte ich beim Fotografieren. Immerhin: Heute kann man wirklich von einer Vollsperrung sprechen. Es kommt keiner durch.

Hier einige Fotos, die ich heute Vormittag in der Baustelle gemacht habe.

Straßensperrung auch für Anlieger und Fußgänger

26. Oktober 2012

Vom 5. bis mindestens zum 14. November wird es während der Asphaltierung der Deckschicht in der Baustelle Zeiten geben, in denen einzelne Abschnitte nicht passierbar sein werden. Und zwar weder für Autos noch für Radfahrer oder Fußgänger! Die Geh- und Radwege können selbstverständlich benutzt werden, ein Wechsel der Straßenseite wird jedoch nicht möglich sein. (more…)

Freie Fahrt ab Weihnachten

21. Oktober 2012

Voraussichtlich ab Weihnachten soll die Bünder Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Laut dem Baukoordinator Alexander Graf stehen die Chancen gut, dass niemand mehr einen Umweg in Kauf nehmen muss, wenn er sich an den Feiertagen auf den Weg zur Verwandschaft macht.

Asphaltierung verschoben

12. Oktober 2012

Die für Ende Oktober geplante Asphaltierung der Trag- und der Deckschicht wurde verschoben (siehe auch Tagebucheintrag vom 20. September). Neuer Termin ist der 5. November.

Ab diesem Montag werden die Asphaltierungsarbeiten acht Tage dauern. In dieser Zeit wird die gesamte Strecke – also vom Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße / Schweichelner Straße bis zum Lidl-Markt – fertig gestellt. (more…)