Baumaßnahme

In den 60er Jahren erhielt die Bünder Straße ihr heutiges Gesicht. Damals wich das für Pferdefuhrwerke angelegte Kopfsteinpflaster der Asphaltdecke, über die der Verkehr noch immer rollt. Auch der Kanal wurde damals angelegt. Nach den vielen Ausbesserungen der vergangenen 50 Jahre, muss beides jetzt grundlegend erneuert werden.

Sofern das Wetter der Baufirma keinen Strich durch die Rechnung macht, soll die Strecke im Dezember für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Folgende Verbesserungen werden in der Ortsdurchfahrt Lippinghausen auf einer Länge von 1.150 Metern umgesetzt:

  • Geh- und Radwege auf beiden Straßenseiten.
  • Pflanzbeete und Grünanlagen auf der gesamten Ausbaustrecke.
  • Verbesserte Straßenbeleuchtung: Heller, effizienter und nur noch auf der östlichen Straßenseite.

Die Fahrbahn wird nach dem Umbau mit 3,25 Metern je Fahrtrichtung nur geringfügig schmaler sein.

Bitte hier klicken, um eine PDF-Datei herunterzuladen, die die gesamte Baustrecke, sowie den 1. und den 2. Bauabschnitt aus der Luft zeigt.

Die Gemeinde Hiddenhausen freut sich darüber, dass gerade in dieser Situation – das Kanalsystem ist marode und reicht hydraulisch nicht mehr aus – der Landesbetrieb Straßenbau NRW einen Teil der finanziellen Mittel für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Lippinghausen zur Verfügung stellt. Dadurch bleibt den Anwohnern, Geschäftsleuten und Verkehrsteilnehmern erspart, dass die Bünder Straße zwei mal gesperrt wird: Jetzt für die Modernisierung der Kanalisation und in ein paar Jahren erneut für den Ausbau der Straße.

Die Auftragssumme beträgt insgesamt 2,5 Millionen Euro.