Posts Tagged ‘Alexander Graf’

Für Lippinghausen soll’s weiße Rosen regnen

10. Dezember 2012

Mitten in der Nacht brachen zwei Sattelzüge der Firma „VF Pflanzen von Falkenhayn“ in Bad Zwischenahn auf, um 14 Hopfenbuchen (Ostrya Carpinifolia), eine Sumpfeiche (Quercus Palustris), 5.700 Rosen (Rosa Innocencia) und diverse bodendeckende Pflanzen heute Morgen bereits zu früher Stunde beim Bauhof der Gemeinde Hiddenhausen anzuliefern. Schon um 7 Uhr begannen die Mitarbeiter des Bauhofs mit den Pflanzarbeiten, denn: Beim Einsetzen der Bäume ist Eile geboten. (more…)

Nur knapp dem Radlader entkommen

21. November 2012

Seit alles wieder so schön glatt asphaltiert ist, kommt es in der Baustelle regelmäßig zu gefährlichen Situationen. Viele Fahrer ignorieren die Vollsperrung und bei der Gelegenheit auch gleich die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h in der Baustelle. „Die Absperrbaken und die Schilder mit der Geschwindigkeitsbegrenzung haben wir nicht ohne Grund stehen gelassen“, betont der Baukoordinator Alexander Graf.

In der Baustelle laufen Bauarbeiter hin und her, Material wird gelagert, Baufahrzeuge sind schwer beladen unterwegs. Kürzlich kam es fast zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Radlader, der im Falle eines Unfalles ungewollt eine volle Palette Pflastersteine auf dem Fahrzeug „abgeladen“ hätte.

Die Baufirma Dallmann, die Anlieger, Straßen.NRW. und die Gemeinde Hiddenhausen appellieren kurz vor Ende der Bauarbeiten an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer:

  • Nutzen Sie die Umleitungsstrecken und fahren Sie nicht durch die Baustelle, wenn Sie kein Anlieger sind!
  • Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h, wenn Sie zwingend in die Baustelle einfahren müssen!

Putzen für die Streifen

14. November 2012

Die Kehrmaschine war heute auf der Bünder Straße unterwegs, weil ab Morgen die so genannte Freigabemarkierung auf einem möglichst sauberen Untergrund aufgebracht werden soll. Dabei handelt es sich um eine Fahrbahnmarkierung, die im kommenden Frühjahr durch die Dauermarkierung ersetzt wird.

Die Dauermarkierung ist eine dickere Fahrbahnmarkierung, die man beim überfahren auch spürt. Auf Durchgangsstraßen mit höherem Verkehrsaufkommen, wird die normale weiße Farbe – die jetzt erstmal aufgetragen wird – recht schnell abgefahren und ist dann verschwunden. „Die Dauermarkierung können wir dieses Jahr nicht mehr auftragen, weil die Temperaturen dafür schon zu niedrig sind“, erklärt Baukoordinator Alexander Graf. Damit die Verkehrsfreigabe trotzdem wie geplant zum Weihnachtsfest erfolgen kann, gibt es die Übergangslösung.

Achtung: Nicht über die frische Farbe fahren oder gehen!

Eine erneute Vollsperrung ist laut dem Baukoordinator im Frühjahr nicht zu befürchten: „Die Fahrbahnmarkierung wird unter laufendem Verkehr aufgebracht werden.“ Das geschieht dann schrittweise in kleinen Abschnitten, die mit Baken und Pylonen halbseitig abgesperrt werden.

„Morgen wird angespritzt.“

8. November 2012

Die Bünder Straße hat sich dem Erscheinungsbild von Himmel und Landschaft angepasst und präsentiert sich seit heute in einem frischen Mausgrau (um es mit Loriot zu sagen). Die Asphalttragschicht ist drin. „Morgen wird höchstwahrscheinlich angespritzt“, berichtet Baukoordinator Alexander Graf. Dass heißt, dass am Freitag die Haftkleberemulsion aufgetragen wird, die dafür sorgt, dass sich die Asphalttragschicht und -deckschicht verbinden.

Zur Erinnerung: Bevor die oberste Asphaltschicht aufgetragen werden kann, muss sich das Wasser aus der Emulsion lösen. Während dieser Zeit, darf die Bünder Straße weder befahren noch betreten werden.

Dass es gar nicht so leicht ist, die Fahrbahn zu meiden, bemerkte ich beim Fotografieren. Immerhin: Heute kann man wirklich von einer Vollsperrung sprechen. Es kommt keiner durch.

Hier einige Fotos, die ich heute Vormittag in der Baustelle gemacht habe.

Freie Fahrt ab Weihnachten

21. Oktober 2012

Voraussichtlich ab Weihnachten soll die Bünder Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Laut dem Baukoordinator Alexander Graf stehen die Chancen gut, dass niemand mehr einen Umweg in Kauf nehmen muss, wenn er sich an den Feiertagen auf den Weg zur Verwandschaft macht.

Schlechtwetter-Pause

27. September 2012

Aufgrund von Starkregen mussten die Bauarbeiten in dieser Woche mehrere Male abgebrochen werden. Die Bord- und Rinnsteine, die derzeit den Hauptteil der Arbeiten ausmachen, werden auf Beton gesetzt. Das ist bei den aktuellen Regenfällen nicht möglich, da das Betonfundament im wahrsten Sinne des Wortes wegfließt.

Auch die restlichen Kanalbauarbeiten können im Moment nicht durchgeführt werden, da die Gruben voll laufen. Nach dem Ende der Regenfälle muss das Wasser zunächst abgepumpt werden, bevor weiter gemacht werden kann.

„Was den Zeitplan für die Bauarbeiten betrifft, sind die Verzögerungen im Moment noch verkraftbar“, erklärt Baukoordinator Alexander Graf.

Vollsperrung bleibt trotz Asphalt

20. September 2012

Die Bauarbeiter liegen im Plan. An dem Termin für die Asphaltierung der Tragschicht und der Deckschicht – auf der hinterher der Verkehr rollen wird – Ende Oktober hat sich nichts geändert.

Die Anwohner werden ihre Grundstücke ab November als wieder komfortabel erreichen können. Für den Durchgangsverkehr wird die Vollsperrung der Bünder Straße bestehen bleiben.

 
„Aus Sicherheitsgründen“, sagt der Baukoordinator Alexander Graf. Was sind „Sicherheitsgründe“? (more…)

Asphaltierung geplant für Ende Oktober

10. September 2012

Voraussichtlich Ende Oktober soll die Asphaltdeckschicht in der kompletten Baustelle – also vom Kreisverkehr Milchstraße bis zum Kreisverkehr an der Neuapostolischen Kirche – eingebaut werden.

 
Bevor die Deckschicht kommen kann, muss im 2. Bauabschnitt zunächst die Apshalttragschicht eingebaut werden. Auf den Fotos, die ich am Freitag machte (siehe unten), ist zu sehen, dass der Straßenunterbau jetzt bis zum Kreisverkehr an der Neuapostolischen Kirche fertiggestellt ist. Laut Franz-Josef Dickhausen, der im Moment den Baukoordinator vertritt, ist das noch nicht die endgültige Höhe: „Die letzten zehn Zentimeter werden kurz vor den Apshaltierungsarbeiten aufgetragen, damit das Schotterplanum nicht durcheinander gefahren wird.“ Diese Arbeiten sind ebenfalls für Ende Oktober geplant. (more…)

Baukoordinator im Urlaub

24. August 2012

Der Baukoordinator Alexander Graf hat seinen wohlverdienten Jahresurlaub angetreten.

Bis einschließlich Freitag, den 14. September ist sein Kollege Franz-Josef Dickhausen der Ansprechpartner bei Fragen zur Baustelle.

Seine Kontaktdaten finden Sie HIER, auf der Homepage der Gemeinde Hiddenhausen.

Asphalt abgefräst

23. August 2012

Am Montag nach der Baustellenparty fräste die Baufirma die alte Asphaltdecke bis auf Höhe der Brunnenstraße ab. Bei den nächsten Schritten wird ausgekoffert, dann kommt der Unterbau rein, anschließend werden die Bord- und Rinnsteine gesetzt.

 
Mit dem Auskoffern ging es gestern in der Kreuzung alter Postweg / Südfeldstraße los. „Im Kreuzungsbereich dauern diese Arbeiten wegen der vielen Kurven immer etwas länger als auf gerader Strecke“, erklärt der Baukoordinator Alexander Graf.