Posts Tagged ‘Straßenbau’

1.100 Tonnen Asphalt verbaut

16. August 2012

Heute werden die am Dienstag planmäßig begonnenen Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen. Insgesamt 1.100 Tonnen Asphalt verbauten die Straßenbauer in den vergangenen drei Tagen. Ab Morgen wird dann die Pflasterkolonne mit den Geh- und Radwegen beginnen.

Asphalt in Sicht

6. August 2012

Wenn alles nach Plan läuft, dann wird am kommenden Dienstag asphaltiert. Die Binder- und Tragschicht werden dann zwischen der Haupteinfahrt der Hempelmann-Tankstelle und der Straße „Am Hang“ für eine ebene Fahrbahn sorgen. Damit der Termin gehalten werden kann, laufen im Moment die Vorbereitungsarbeiten. (more…)

Fotos aus dem 1. Baubschnitt

5. Juli 2012

Hier noch ein paar Fotos von heute Vormittag. Ich nahm sie in dem Abschnitt hinter der Tankstelle (aus Richtung Herford gesehen) bis zum Ende des 1. Bauabschnitts auf.

Pflasterarbeiten schreiten voran

4. Juli 2012

Gleich drei Pflaster-Kolonnen sind im Moment in der Baustelle aktiv, um die Geh- und Radwege anzulegen. Zwischen dem Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße bis kurz vor der Einmündung der Lippinghauser Straße sind die Arbeiten bereits stark voran geschritten.

Kreuzung an der Tankstelle wird gesperrt

4. Juli 2012

Ab voraussichtlich Morgen wird die Kreuzung Bünder Straße, Lippinghauser Straße, Talstraße an der Hempelmann-Tankstelle für mindestens drei Wochen gesperrt. Die Tankstelle wird dann nur noch für Fahrzeuge erreichbar sein, die aus Richtung Herford kommen. Mit der Sperrung wird auch – der ohnehin nicht erlaubte – Durchgangsverkehr nicht mehr möglich sein.

Autofahrer die aus Bünde kommen und gerne bei Hempelmann tanken möchten, müssen über die Umleitungsstrecke und damit über die Milchstraße zur Tankestelle fahren. Oder über die B239 Herforder Straße durch Schweicheln. (more…)

Halbseitige Sperrung lässt noch auf sich warten

4. Juli 2012

Pläne sind dazu da, um spontan geändert zu werden: In dem Bericht „Aktion deckelfreie Fahrbahn“ schrieb ich, dass es auf der Bünder Straße zu halbseitigen Sperrungen im 1. Bauabschnitt kommen wird. Die Bauarbeiter sich jetzt doch erst darum gekümmert, die Hausanschlüsse in den neu verlegten Kanal zu übernehmen. Deswegen kann ich auch die in dem oben genannten Bericht versprochenen Fotos noch nicht machen.

Wann die halbseitige Sperrung nun wirklich kommt, steht noch nicht fest.

Aktion deckelfreie Fahrbahn

22. Juni 2012

Weniger Lärm durch eine Fahrbahn, in der keine Kanaldeckel mehr sind, die beim Überfahren Geräusche machen. Und eine alte Eiche, die trotz der Bauarbeiten weiter leben darf. Das sind die Aufgaben, denen sich die 2. Kanalbaukolonne – die heute planmäßig am Ende des 1. Bauabschnittes angekommen ist – ab Montag widmen wird. Der Asphalt wurde laut Baukoordinator Alexander Graf bis auf Höhe Alter Postweg heute schon abgefräst: „Während der Arbeiten kann es innerhalb der nächsten Wochen zu halbseitigen Sperrungen der Fahrbahn kommen.“ Die Erreichbarkeit sämtlicher Nebenstraßen und Grundstücke ist aber sicher gestellt.

Die alte Eiche (im Bild rechts) bleibt stehen.

Im Alten Postweg verläuft der Kanal mittig unter der Fahrbahn und geradeaus unter der Ortsnetz Transformatorenstation (in der Grafik unten das graue Rechteck) hindurch in Richtung der Straße Am Hang. (more…)

Aktuelle Baustellenfotos

17. Juni 2012

Hier noch ein paar aktuelle Baustellenfotos. (more…)

Noch eine Woche, dann kommt der Asphalt

17. Juni 2012

Dass die Hempelmann-Tankstelle demnächst wieder ohne Buckelpiste und Staub erreichbar sein wird, meldete ich am 8. Juni. Ich habe beim Baukoordinator der Gemeinde Hiddenhausen mal nachgefragt, ob es bei dem angpeilten Termin bleibt: „Die Asphalttragschicht, kommt in der 26. Kalenderwoche rein.“

Der Kanal ist voll

8. Juni 2012

Eigentlich sollten die Kanalrohre bis kurz vor der Einmündung der Lippinghauser Straße auf der Straßenseite verlegt werden, auf der sich auch die Hempelmann-Tankstelle befindet (siehe Eintrag vom 27. April). Zum Schutze der großen, flach wurzelnden Rotbuche, die sich auf dem Tankstellengelände befindet, schwenkte der Kanal schon auf Höhe der Ergo-Versicherung auf die andere Straßenseite.

Die Kanalbauer haben die neuen Kanalrohre jetzt bis auf Höhe der Hauptzufahrt zur Tankstelle verlegt. Die alten Rohre, die zwischen der Tankstellenzufahrt und der Versicherung liegen, werden nun nicht mehr benötigt. Da sie im Boden verbleiben und nicht irgendwann einstürzen sollen, wurden sie heute auf dem Abschnitt zwischen der Versicherung und der Tankstellenzufahrt mit Beton ausgegossen.

Der Beton läuft in den Kanal.

Das Gleiche wurde vor vielen Jahren schon mit einem alten Versorgungstunnel der Meylip-Magarinefabrik gemacht, (more…)