Posts Tagged ‘Milchstraße’

Schilder entfernt

21. Dezember 2012

Laut der Baufirma Dallmann werden alle Verkehrszeichen, die in irgendeiner Form mit der Umleitung zu tun haben, im Laufe des heutigen Tages entfernt.

Das bedeutet, dass man ab sofort ohne Anlieger zu sein wieder in die Nebenstraßen Untere Ringstraße, Obere Ringstraße und Bahnhofstraße einfahren darf. Das Verbot der Durchfahrt für LKW in der Milchstraße ist aufgeboben. Auf Verkehrszeichen durchgestrichene Orte, werden von roten Klebestreifen in X-Form befreit. Die Ampeln an der T-Kreuzung Schweichelner Straße / Herforder Straße B 239 werden abgebaut.

Werbeanzeigen

Asphaltierung geplant für Ende Oktober

10. September 2012

Voraussichtlich Ende Oktober soll die Asphaltdeckschicht in der kompletten Baustelle – also vom Kreisverkehr Milchstraße bis zum Kreisverkehr an der Neuapostolischen Kirche – eingebaut werden.

 
Bevor die Deckschicht kommen kann, muss im 2. Bauabschnitt zunächst die Apshalttragschicht eingebaut werden. Auf den Fotos, die ich am Freitag machte (siehe unten), ist zu sehen, dass der Straßenunterbau jetzt bis zum Kreisverkehr an der Neuapostolischen Kirche fertiggestellt ist. Laut Franz-Josef Dickhausen, der im Moment den Baukoordinator vertritt, ist das noch nicht die endgültige Höhe: „Die letzten zehn Zentimeter werden kurz vor den Apshaltierungsarbeiten aufgetragen, damit das Schotterplanum nicht durcheinander gefahren wird.“ Diese Arbeiten sind ebenfalls für Ende Oktober geplant. (more…)

Die ersten Straßenlaternen sind montiert

18. Juli 2012

Heute wurden die ersten fünf Straßenlaternen zwischen dem Kreisverkehr Milchstraße und der Einfahrt zur Hempelmann-Tankstelle aufgestellt. (Informationen zu den Laternen finden Sie im Bericht „Winkel statt Peitsche„.) Wann sie das erste Mal Abends eingeschaltet werden, steht noch nicht fest.

Pflasterarbeiten schreiten voran

4. Juli 2012

Gleich drei Pflaster-Kolonnen sind im Moment in der Baustelle aktiv, um die Geh- und Radwege anzulegen. Zwischen dem Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße bis kurz vor der Einmündung der Lippinghauser Straße sind die Arbeiten bereits stark voran geschritten.

Asphalttragschicht und Schachtbauwerk sind fertig

27. Juni 2012

Kurzmeldungen:

  • Heute wurde die Asphalttragschicht zwischen dem Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße und der Tankstelle fertig gestellt (siehe Artikel vom 17. Juni).
  • Auch das Schachtbauwerk auf Höhe der Mittelpunktstraße wurde heute fertig gestellt.
    Dazu gab es bereits einen Bericht am 29. Mai „Verstärkung für die Kanalbauer„. Im Mai war der Plan, zunächst das Schachtbauwerk einzubauen und dann die Kanalrohre zu verlegen. Jetzt ist es genau umgekehrt gelaufen.

Herausforderung beim Kanalbau

17. Juni 2012

Nach wie vor sind zwei Kanalbaukolonnen in der Baustelle aktiv.

Kolonne Nummer 1 ist jetzt bei der Hempelmann-Tankstelle vorbei und nähert sich der Kreuzung Lippinghauser Straße / Talstraße. Dort erwartet die Bauarbeiter eine große Herausforderung: Im Kreuzungsbereich (siehe Foto unten) queren dutzende von Leitungen anderer Versorger die Straße. Neben Strom- und Telekommunikationsleitungen noch ein weiterer Abwasserkanal, der von der Lippinghauser Straße quer durch die Bünder Straße in die Talstraße verläuft. Der zur Zeit in Bau befindliche neue Kanal verläuft unterhalb des alten Kanals und der Leitungen in einer Tiefe von etwas mehr als drei Metern. Er hat ein Gefälle in Richtung Kreisverkehr Milchstraße, wo es bis auf 3,50 Meter Tiefe hinab geht.

Kolonne Nummer 2 ist mit den Kanalbauarbeiten fast (more…)

In zwei Wochen keine Buckelpiste und Umleitung mehr zur Tankstelle

8. Juni 2012

Wie man auf diesem Foto schön sehen kann, wurde das Schotterplanum zwischen dem Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße und der Hauptzufahrt zur Hempelmann-Tankstelle fertig gestellt.

Schotterplanum auf der Bünder Straße. Blickrichtung von der Tankstelle zum Kreisverkehr.

In circa 14 Tagen kommt darauf die erste von zwei Asphaltschichten, die so genannte Tragschicht. Wenn die fertig gestellt wurde, (more…)

Bord- und Rinnsteine gesetzt

8. Juni 2012

Ab dem Kreisverkehr Bünder Straße / Milchstraße wurden bis auf Höhe von MS Cosmetic die Bord- und Rinnsteine auf der in Fahrtrichtung Bünde linken Straßenseite verlegt.

Im nächsten Schritt wird hinter den Bordsteinen ausgekoffert, dann kommt der Unterbau für die Geh- und Radwege rein, damit im letzten Schritt gepflastert werden kann.

Der Kanal ist voll

8. Juni 2012

Eigentlich sollten die Kanalrohre bis kurz vor der Einmündung der Lippinghauser Straße auf der Straßenseite verlegt werden, auf der sich auch die Hempelmann-Tankstelle befindet (siehe Eintrag vom 27. April). Zum Schutze der großen, flach wurzelnden Rotbuche, die sich auf dem Tankstellengelände befindet, schwenkte der Kanal schon auf Höhe der Ergo-Versicherung auf die andere Straßenseite.

Die Kanalbauer haben die neuen Kanalrohre jetzt bis auf Höhe der Hauptzufahrt zur Tankstelle verlegt. Die alten Rohre, die zwischen der Tankstellenzufahrt und der Versicherung liegen, werden nun nicht mehr benötigt. Da sie im Boden verbleiben und nicht irgendwann einstürzen sollen, wurden sie heute auf dem Abschnitt zwischen der Versicherung und der Tankstellenzufahrt mit Beton ausgegossen.

Der Beton läuft in den Kanal.

Das Gleiche wurde vor vielen Jahren schon mit einem alten Versorgungstunnel der Meylip-Magarinefabrik gemacht, (more…)

Pünktlich und sicher: Umleitung nutzen!

18. Mai 2012

Ich habe es beim Spaziergang schon mehrfach gesehen: Zwischen der Tankstelle und dem Kreisverkehr Schweichelner Str. / Milchstr. / Bünder Straße steht der Bagger mitten auf der Fahrban. Nichts geht mehr.

Heute erreicht mich dazu eine offizielle Pressemeldung der Gemeinde Hiddenhausen (siehe unten).

Zur Erläuterung:

Zwischen Tankstelle und Kreisverkehr geht wie gesagt manchmal einfach nichts mehr. Das hindert viele Verkehrsteilnehmer aber nicht daran, den noch halbwegs befahrbaren anderen Abschnitt der Baustelle rege weiter zu nutzen.

Die Gemeinde Hiddenhausen und Straßen.NRW bitten die Fahrer noch mal mit Nachdruck, nur die offizielle Umleitungsstrecke zu nutzen!

Laut dem Baukoordinator Alexander Graf, ist es möglich, dass Bagger und Baufahrzeuge für einen berechtigten Anlieger mal kurz ihre Arbeit unterbrechen und Platz für die Durchfahrt machen. Das Problem ist, dass dann eine große Rutsche an Fahrzeugen folgt, die keine Anlieger sind und trotzdem mit durchfahren. Manchmal handelt es sich auch um reinen Durchgangsverkehr. „Das führt zu längeren Unterbrechungen der Bauarbeiten, was den geplanten Fertigstellungstermin Ende des Jahres gefährdet“, erklärt Graf.

Gefährdet sind laut dem Baukoordinator auch die Bauarbeiter und der Durchgangsverkehr: „Eine abgerissene Stoßstange mit Nummernschild haben wir in der Baustelle schon gefunden.“

Schäden an Mensch und Maschine sollen vermieden werden!

*********************************************

Pressemitteilung der Gemeinde Hiddenhausen: (more…)